Tag27: Blue Mountains

Nach Plan sind wir ca. gegen Mittag in den Blue Mountains angekommen. Wir hatten also den ganzen Nachmittag noch zur Verfügung um die Gegend zu erkunden. Die Blue Mountains schimmern tatsächlich leicht blau. Laut Wikipedia liegt das an den aufsteigenden Eukalyptusdämpfen, die das Licht so brechen, dass es einem blau vorkommt.


Morgen werden wir eine längere  bzw. einige kleinere Wanderungen machen, sofern das Wetter mitspielt und wir vorher nicht wieder über Schlangen stolpern. Heute war eher das typische Touri-Autowandern angesagt, d.h. 5 Minuten fahren, anhalten, zum Lookout gehen, Ohhh Ahhh schön denken, Foto machen und repeat. Da dies kaum anstrengend ist, ist das primär bei vielen asiatischen Kollegen in Sonntagskleidung beliebt und es wird in Scharen angereist, um die Aussichtspunkte zu besetzen. Im Gegensatz zur Great Ocean Road geht es in den Blue Mountains dennoch eher ruhig zu. Für mich unverständlich, da die BMs wesentlich interessanter sind…Um ein paar Buzzwords zu nennen wir waren bei den Wentworth Falls, Sublime Point, Gordon Falls, Fossil Rock, Eagle Hawk, … und natürlich den Three Sisters. Diese gibt es auch fast überall und sie sehen nahezu immer gleich aus, drei einzeln stehende Felsformationen 🙂

Nach etwas Kurverei haben wir eine kostenlose Campsite mit WC im Tal der Blue Mountains bei Blackheath gefunden, welche bis inklusive Morgen unser Basislager sein wird.

 

One comment

Leave a Reply