Tag28: Blue Mountains, Jenolan Caves, Pacific Highway

Erneut hat das Wetter versucht unsere Pläne zu durchkreuzen. Es hatte den ganzen Tag Nebel mit 0 Sicht und teilweise hat es zur Abwechslung mal wieder geregnet. Wir haben trozdem die noch fehlenden Spots im Herzen der Blue Mountains angefahren. Z.B. den bekannten Govetts Leap, welcher neben einen Blick auf das Tal der Blue Mountains auch noch einen an den Klippen abfallenden Wasserfall zeigt. Das Ganze sah heute in etwa so aus…atemberaubend oder?!

Beim kurzen regnerischen Walk im Busch konnte ich ein ganz besonderes Wesen ausfindig machen, es gehört zur Gattung der frierenden Humanoiden und war extrem scheu – ich glaube ungiftig 🙂

Da weitere Walks und Lookouts nicht viel Sinn machten sind wir in die Jenolan Caves. Das sind ziemlich große und beeindruckende Tropfsteinhöhlen. Die Anfahrt dorthin war auch mehr als abenteuerlich, null Sicht bei einer ziemlich kurvigen und engen Serpentinenstraße.

Auf Grund des Wetters haben wir den Tag zu einen Fahrtag umfunktioniert und sind durch die Wälder in Richtung Ostküste weitergefahren. Am Abend hatten wir den Pazifik erreicht und sind ca. 50Km nördlich von Sydney auf einem Truck-Stop angekommen, welcher unser Schlafplatz sein wird. Mit dem heutigen Tag haben wir leider schon die zweite Etappe (Südosten, Süden) abgeschlossen. Die nächste Etappe führt uns die Ostküste bis mindestens Brisbane hinauf. Da wir einen Zeitpuffer haben hoffen wir, dass wir noch ein gutes Stück weiter nördlich kommen.

One comment

Leave a Reply