Tag40: Fraser Island

Um 06:00 klingelte der Wecker und wir machten uns bereit für den Zweitagestrip auf Fraser Island. Fraser Island ist die größte Sandinsel der Welt (sie hat vom Volumen sogar mehr Sand als die Sahara). Sie besteht nicht nur aus Sanddünen, sondern zu 70% wohl eher aus Regenwald mit einer großen Artenvielfalt an Tieren. Sie beherbergt neben Dingos und Schildkröten auch nahezu alle australischen Spinnen- und Schlangenarten…that’s the way we like it 🙂

Übergesetzt wurde auf die Insel mit eine Fähre. Auf der Insel selbst sind wir in einen “Dünenbus/-LKW” verfrachtet worden. Spätestens nach den ersten Kilometern auf Sand durch den Regenwald, haben wir die Anweisung immer angeschnallt zu bleiben sehr ernst genommen. Es fühlte sich permanent so an, als würde man auf Glatteis fahren und über Bodenwellen hüpfen. Aber für den Fahrer war das offenbar easy going. 

An Tag 1 der Tour gab es Rainforest Walks und Badegelegenheiten. Der erste See war Lake McKenzie. Ein kristallklarer Süßwasser See mit badewannenähnlicher Wassertemperatur. In diesem Tummeln sich angeblich jede Menge Shortneck Turtles. Wir haben jedoch nur eine Baby-Schildkröte entdeckt.

Einer der Rainforestwalks führte über eine Sanddüne zu einem weiteren Süßwassersee, in welchem ich mich dann tatsächlich zu 100% ins Wasser begeben habe. Für mich Wasserphobiker ideal, denn dort gibts keine Quallen 😉

Giftige oder gefährliche Tiere haben wir nicht getroffen. Allerdings kroch uns entweder eine Babyschlange oder ein Legless Lizzard (Blindschleiche) über den Weg. Ich denke eher letzteres, da man glaub ich einen Fußansatz erkennen kann.

Die ganze Woche haben wir uns neben der Tour an sich auf den Aufenthalt im Eurong Beach Resort gefreut. Endlich mal wieder ein normales Bett und eigenes Bad mit WC+Dusche. Dieser Spass blieb uns allerdings verwehrt. Kurz nach unserer Ankunft im Hotel fielen die Wasserpumpen aus. Keiner der Resortgäste konnte also weder duschen noch eine Spülung benutzen…die Stimmung unserer Reisegruppe könnt ihr euch denken. Das Resortteam hat es innerhalb von 24h nicht wieder hinbekommen für fließendes Wasser zu sorgen. Eine Entschädigung vor Ort (z.B. freies kühles Bier) hielt man ebenfalls nicht für nötig. Naja wir hoffen nun alle auf eine finanzielle Entschädigung. 

Shit happens…auch ohne Wasser ^^

One comment

Leave a Reply