Tag42: Hervey Bay

Ausgeschlafen bis 7 Uhr und direkte Sicht aufs Meer. Ein perfekter Start in den Tag. Nach dem Wasserproblem auf Fraser Island haben wir uns früh dazu entschlossen, einfach noch einen Tag auf der bereits bekannten Campsite in Hervey Bay zu verbringen. Von daher gibt es nicht viel Neues zu berichten.

Ich habe heute zum ersten mal so richtig Ebbe und Flut in Gänze verfolgen können und war beeindruckt, wie weit man ins nicht vorhandene Meer hinausgehen kann und wie schnell es dann auf einmal wieder da ist 🙂

Off topic: man begegnet auf so einer langen Reise, gerade auf Campsites, vielen Reisegrüppchen unterschiedlichster Nationen und ich finde es echt spitze wie einfach man Kontakte knüpft und alle aufeinander Rücksicht nehmen. Wenns nur überall so laufen würde 🙂 Aber es gibt da ein zwei so Gruppen die fallen einfach immer wieder mal durch ihre Rücksichtslosigkeit auf. Das sind deutsche Schnösel-Kids, die frisch zum Abi offenbar ne Australienreise bekommen haben. Die führen sich so auf, dass andere Reisende in den Kommentaren der WikiCampsApp schon vor größeren deutschen Reisegruppen warnen. Fremdscham!

Leave a Reply