Tag46: Bruce Highway, Sunshine Coast

Der Wetterbericht lag glücklicherweise falsch…es hat nicht geregnet. Es war zwar bewölkt aber “angenehm” warm/heiß. Die Gunst der Morgenstunde haben wir sofort genutzt und am Ozean erst mal gefrühstückt. Gibt denkbar schlechtere Orte, um einen Kaffee zu trinken ^^

Vollgepumpt mit Koffein sind wir den noch fehlenden Teil der Sunshine Coast abgefahren. Der Küstenabschnitt zwischen den Städten Maroochydore und Caloundra gehört meiner Meinung nach zu den schönsten der Ostküste. Herrliche Strände und dennoch kaum besucht, zumindest nicht während unserer Reisezeit. Auf Höhe Dicky und Shelly Beach gibt es als Bonus noch einen Blick auf die Glasshouse Mountains. Kein Wunder, dass es neben uns auch noch viele einheimische Arbeiter zur Mittagspause dort hingezogen hat.

#Abendessen: Die Ganze Zeit in OZ sind mir in den Metzgereiauslagen Würste mit einer ziemlich abschreckenden Farbe aufgefallen, was mich bis dato auch vom Kauf abgehalten hatte. Aber die Neugier oder der Hunger waren heute einfach zu groß und ich habe mir welche gekauft. Siehe da, sie schmecken fabelhaft (sind ganz normale Wiener). Wieso man die in eine derartige Kunsthaut packt, bleibt mir allerdings ein Rätsel.

Da die Auswahl an kostenlosen Campsites an der Sunshine Coast eher gering ist, sind wir auf der gleichen wie gestern. Ein etwas angetrunkener Aussie hat sich bestens mit uns unterhalten. Nachdem ich ihn über sämtliche technischen Details von Patricia (sein V8 Geländewagen) ausgefragt habe, hat er uns auch noch mit Bier versorgt . Extrem gastfreundlich die Leute hier in OZ 🙂 Morgen gehts nach Downtown Brisbane.

One comment

Leave a Reply