Tag09: Princess Highway, Booderee, Bodalla

Nachdem die erste Nacht im Van bei unaustehlicher Hitze überstanden war, hieß unser nächstes Ziel Boderee National Park. Auf dem Weg dorthin haben wir uns noch im Meer am Hyams Beach erfrischt. 

Im Booderee National Park haben wir uns auf einen ca. 6Km Hike begeben, welcher sich im nachhinein aus vielerlei Hinsicht als Fehlentscheidung erwiesen hat. Erstens war er zu 80% in der prallen Sonne, zweitens nicht sehr spektakulär was die Landschaft anging und drittens war es auf den letzten 3km ein Kampf gegen Spinnen. Ihre Netze waren quer über den Weg gespannt und man musste James Bond Taktiken anwenden, um nicht erwischt zu werden. Teilweise waren es richtige Netze des Todes (siehe Foto).

Obendrein bin ich bei diesen Hike so dermaßen saudumm umgetreten, dass ich den Trail zwar noch beenden konnte, aber mich den Rest des Tages nur noch in Zeitlupe hinkend fortbewegen konnte. Autofahren war auch nicht mehr drin. Aber Co-Pilot Tina hat alles bestens gemanaged und mich nicht zurückgelassen 🙂

Auf der Suche nach unserem Nachtquartier (was eine Campsite im Wald wurde) haben wir dann doch endlich mal Kangaroos und Wallabies gesehen. Wir sind also offenbar in Australien.

Ich hoffe, dass ich morgen wieder einsatzbereit bin.

Leave a Reply